Die Geschichte von Lindab

Im Jahr 1956 fangen die Gründer von Lindab an, eine kleine Spenglerei in Lidhult, Schweden, zu betreiben.

Die Produktion zog später nach Båstad auf die Halbinsel Bjäre in Südschweden um und Lindab wurde dort 1959 unter den damaligen Namen als Unternehmen registriert. Seit dem hat sich Lindab zu einem weltweiten Konzern entwickelt und ist heute mit mehr als an 125 Standorten in 31 Ländern vertreten.

In 1984 wurde Lindab an der Stockholmer Börse und in 1992 an der Dänischer Börse notiert. In 2001 leitet das Eignerkonsortium Lindab Intressenter AB bestehend aus Ratos AB, Skandia Liv und Sjätte AP-fonden den Rückzug von den Börsen ein. Der Mutterkonzern nannte sich im Mai 2006 zu Lindab International AB um. Am 1. Dezember 2006 wurde Lindab wieder an der Stockholmer Börse notiert.